Levi Gregoris
Friaul

Prosciutto San Daniele

Levi's San Daniele ist anders!

 

Für seine Schinken wählt der junge Friulano höchstpersönlich Keulen schwergewichtiger Schweine, die aus Nord- und Mittelitalien stammen. Diese müssen mindestens 170 kg auf die Waage bringen. Eine hochwertige Fütterung mit viel Getreide und Molke garantiert reifes und zartes Fleisch. Die Schinken reifen mindestens vierzehn Monate in luftdurchlässigen Hallen, begünstigt durch das berühmte Mikroklima von San Daniele.

Die Bottega von Levi Gregoris befindet sich im historischen Zentrum von San Daniele. Hier reifen etwa 6000 Schinken im Jahr. Herzlich wenig für einen, der davon leben will, könnte man meinen. Doch er verschreibt sich voll und ganz seinen Idealen, um eine außergewöhnliche Qualität zu erzielen.

Levi Gregoris

Seine Schinken sind anders: feinstrukturiert und zartrosa, mit vollem, süßem Bouquet und Anklängen an Mandeln und Nüssen. Das liegt nicht nur an der langsamen Mast und dem guten Futter der Tiere: Mais, Gerste, Soja, Kleie und Molke sind die Hauptkomponenten, sondern auch an der langen Reifezeit der Schinken. Frühestens nach 14 Monaten gibt Levi sie zum Genuss frei.

Der Ort liegt einige Kilometer nordwestlich von Udine, eingebettet in eine liebliche Hügellandschaft. Durch das Zusammentreffen leichter, feuchter Winde der Adria mit den rauhen Winden aus den karnischen Alpen entsteht dort ein ganz besonderes Mikroklima, das dem Schinken seinen unverwechselbaren milden und äußerst delikaten Geschmack verleiht. Diese lange, schonende Luftreifung intensiviert im Laufe der Zeit Farbe, Duft und Geschmack.

Levi Gregoris hat sogar eine Möglichkeit gefunden, den auf seiner Berkel-Maschine hauchdünn vorgeschnittenen Schinken portionsweise für Genießer ohne Qualitätsverlust zu verpacken.

Levi Gregoris

Weitere Informationen zu dieser Region
Levi Gregoris - Logo