Longhi Tartufi
Marken

Bei Longhi Tartufo in den Marken widmet man sich seit zwei Generationen der Ernte, Verarbeitung und Vermarktung von Trüffeln in all ihren Erscheinungsformen. Die Auslese der Trüffel wird penibel durchgeführt und die Verarbeitung erfolgt handwerklich, wobei alte Familienrezepte zur Anwendung kommen, die die Trüffel in köstliche Spezialitäten verwandeln.

Die Geschichte von Longhi begann in den 60iger Jahren als Domenico Longhi in Urbania, in der lokalen Osteria einen kleinen Trüffelhandel gründete und die Ernte der Trüffelsucher („i tartofaner“)aufkaufte. Ein Teil der Ernte wurde verarbeitet, ein anderer, gut ausgesuchter Teil, mit der Bahn nach Rom, Mailand und Genua verschickt, eingehüllt in einer Wolke durchdringenden Trüffelgeruchs.

Das kleine Unternehmen wurde vom Sohn Rivaldo Longhi und dessen Frau Patrizia übernommen, die es über die Grenzen hinaus bekanntmachten, nicht zuletzt wegen des optimalen Services, den sie den besten Restaurants garantieren. „Unsere Philosophie ist es auf die Qualität und die typische Beschaffenheit unserer Produkte zu achten, welche den Vorzug haben, dass sie von den speziellen Merkmalen eines Territoriums erzählen, der Liebe und der untrennbaren Verbundenheit zu dessen Traditionen.“

Schwarze Trüffel, weiße Trüffel, Aufstriche mit Trüffel, Trüffelbutter, Trüffelöl, Reis, Polenta, Honig, ja sogar Trüffel-Salami können Ihre Speisen auf’s Köstlichste bereichern. Z. B. Pasta, Crostini, Eier- oder Fleischgerichte können mit diesen Spezialitäten verfeinert werden. Wir empfehlen Ihnen den Trüffelaufstrich kalt oder lauwarm auf die „crostini“ zu geben. Bei der Zubereitung von Nudelgerichten sollten Sie am Besten die Saucen zusammen mit Olivenöl, Butter oder auch Rahm im Wasserbad erhitzen.

Weitere Informationen zu dieser Region
Longhi Tartufi - Logo