Rodolfi Mansueto
Emilia-Romagna

Die Geschichte des Unternehmens beginnt vor 120 Jahren in einer kleinen Werkstatt in San Pancrazio im Herzen des ‚Food-Valley‘ in der Provinz Parma. Tradition, Qualität, Innovation und Leidenschaft für die Verarbeitung von Tomaten wurden von Generation zu Generation weitergegeben und sind heute noch die wahren Werte des Unternehmens.

Die Rodolfi Tomate ist zu 100% italienischer Herkunft und GVO-frei und wird in einem Umkreis von 50 km von der Produktionsstätte angebaut. Eine enge Zusammenarbeit mit den Tomatenbauern ermöglicht es, die Tomaten mit den besten Eigenschaften für die Produkte auszuwählen. Der gesamte Lebenszyklus der Tomate kann somit auch beobachtet werden. Die Auswahl der Samen, die Produktion der Sämlinge, der Anbau auf dem Feld bis zur Ernte der Tomate mit dem perfekten Reifegrad sind wichtige Kriterien für Mansueto. Auch die schnelle Verarbeitung nach der Ernte ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Aus diesem Grund werden die Tomaten innerhalb von 24 Stunden weiterverarbeitet.
Beim Eingang der frischgeernteten Tomaten werden genaue Kontrollen durchgeführt, bei denen der Zuckergehalt, der Säuregehalt, die Farbe der Tomate, sowie ihre einwandfreie Unversehrtheit überprüft werden. Nach der Auswahl werden die Tomaten sanft gewaschen, bevor diese weiterverarbeitet werden.

Ortolina ist eines der ältesten Rezepte der Firma und ist weit über die Provinz Emilia-Romagna hinaus bekannt. Ida, die Frau von Mansueto bereitete sonntags immer eine Tomatensauce mit Gemüse aus dem eigenen Garten (orto) zu, die die Grundlage für das Ortolina heute ist. Mansueto wollte seinen Kunden etwas Praktisches und Bequemes anbieten und so hielt Ortolina mit dem Slogan "Der Garten in der Küche" ("L'orto in cucina") in den 1950er Jahren Einzug in die Küchen Italiens und ist bis heute nicht mehr wegzudenken.

Weitere Informationen zu dieser Region
Rudolfi Manuseto