Tenute Cisa Asinari dei Marchesi di Grésy

Tenute Cisa Asinari dei Marchesi di Grésys Weinberge erstrecken sich auf einer Fläche von 45 ha wie ein Amphitheater über die Hügel der Langhe und des Monferrato. Das Weingut ist ein Wahrzeichen der piemontesischen Weinerzeugung und seine Wurzeln gehen bis ins 18. Jhd. zurück.
Im Jahre 1650 werden die ersten Ländereien von den Di Grésys erworben und 1797 kommen die Martinenga- Ländereien hinzu. 1973 gründet Alberto di Grésy die Tenute Cisa Asinari dei Marchesi di Grésy und beginnt mit der eigenen Weinerzeugung. Durch langjähriges Experimentieren hat Alberto die Stärken und Schwächen der verschiedenen Lagen ausgemacht und immer wieder neue Weine produziert.
Mittlerweile gehören vier Ländereien zu Marchesi di Grésy, wobei alle Trauben im Herzen des Barbaresco DOCG Gebiets, in Martinenga gekeltert werden und zu eleganten und feinen Weinen ausgebaut werden. Die Philosophie des Weingutes ist es, qualitativ hochwertige Weine zu produzieren, die die Weinberge und die Landschaft im Weinglas wiederspiegeln.
Marchesi di Grésy schätzt das Geschenk, das die Erde täglich gibt und versucht dieses auch zu schützen und den Verbrauch an Ressourcen und Energie zu minimieren. Dazu trägt auch der unterirdische Weinkeller bei, der die perfekten Lagerkonditionen bietet. Durch neue Solaranlagen produzieren Marchesi di Grésy auch ihren eigenen Strom und für die Pflanzenvielfalt wurde ein großer Aromagarten angebaut, um die Insektenvielfalt zu steigern und so die perfekte Biodiversität in den Weinbergen zu sichern. Zusätzlich werden circa 2.600 m² der Forschung von Weintrauben gewidmet, wo neue Klone beobachtet werden.

Erste römische Siedlung in Martinenga

Martinenga war das Zentrum der ersten römischen Siedlung in der Gegend um Barbaresco und hat deshalb auch heute noch eine starke Verbindung zur Bevölkerung. Das natürliche Amphitheater ist circa 12 ha groß und hat eine südliche Ausrichtung. Aus dem angrenzenden Weinberg werden drei verschiedene Barbaresco-Stile gekeltert, die je nach Bodenbeschaffenheiten anders im Geschmack sind. Die Nebbiolo-Traube ist Meister im Lesen der Böden und setzt jede kleine Änderung im Boden und im Klima unterschiedlich im Glas um.

Weitere Informationen zu dieser Region
Logo Marchesi di Grésy