Olive taggiasche denocciolate in olio extra vergine

Buongustaio, Ligurien

Diese entkernten Oliven sind handverlesen und kommen direkt vom Erzeuger. Da entkernte Oliven meist an Geschmack verlieren, werden sie sehr oft mit Tomaten oder Paprika gefüllt, was ihren Geschmack erheblich verfremdet. Um dies zu vermeiden, werden die Oliven durch das Öl derselben Sorte konserviert.
Taggiasca-Oliven sind etwas kleiner als ihre verwandten Artgenossen und haben eine grüne bis violett-bräunliche Farbe. Feinschmecker schätzen ihr mildes, leicht süßliches Aroma, das an Pinienkerne erinnert. Die Taggiasca ist benannt nach der Kleinstadt Taggia in der Region Ligurien, welche nur einen Katzensprung von der französischen Côte d'Azur entfernt liegt. Der schmale Küstenstreifen Liguriens ist geprägt von den Gebirgskämmen der ligurischen Alpen und dem nördliche Apennin. Die uralten knorrigen Olivenbäume wachsen in der schroffen Landschaft Liguriens auf einer Höhe von 400-700 Metern. Die Ernte (ital.: „Brucatura“) erfolgt immer noch mühsam per Hand. Die Erntezeit beginnt im November. Mit einem langen Stock, der sogenannten „Trappe“, schlagen die Bauern gegen die Äste des Baums und die Oliven purzeln in die Fangnetze. Jetzt wird jede einzelne Olive unter aufmerksamen Blicken begutachtet. Nur die besten werden weiterverarbeitet.

Tipp: Sehr gut geeignet als Antipasti, zusammen mit hauchdünnem Prosciutto, getrockneten Tomaten und würzigem Pecorino. Sie verfeinert Salate, Pizza und Pasta.


€8,00 1 Stk.
Olive taggiasche denocciolate in olio extra vergine, 180 g, La Gallinara