Salsiccia Bollo Bianco

Pedrazzoli, Lombardei

Gewicht:
0,5 kg

Region:
Lombardei - Provinz Mantua - San Giovanni del Dosso

Beschreibung:
Salsicce sind frische Schweinswürste aus rohem Salami-Brät, die reich mit Salz, Pfeffer und Kräutern gewürzt werden. Die fertige, feingehackte Masse wird in Handarbeit im Naturdarm eingesackt und als Wurstkette von hellrosa Farbe in zwei verschiedenen Gößen verarbeitet: Luganega (dünne und lange Variante in Schneckenform aufgerollt) und Salsiccia bollo bianco, die dickere Variante.

Tipp:
Salsicce können sehr vielseitig verwendet werden: drückt man sie aus der Haut, so ergibt das Brät eine schmackhafte Fleischeinlage in Pasta -Saucen, zu Polenta, Gnocchi oder Risotto. Herrlich würzig schmecken sie auch als Linsengericht „Lenticchie in umido con salsicce“ (geschmorte Linsen aus Castelluccio mit Salsicce) oder gebraten bzw. gegrillt, natürlich am besten vom Holzkohlefeuer.


Besonderheiten:
Alle Produkte des Salumificio Pedrazzoli werden aus einfachen und sehr hochwertigen Rohmaterialien hergestellt, außerdem braucht es dosiertes Meersalz, ausgewogene Gewürze, gutes Fleisch und viel Zeit zur Reifung. Bei allen Produkten kommt ausschließlich italienisches Fleisch von schweren Schweinen, die aus den eigenen Zuchtbetrieben stammen, zum Einsatz. Die Produkte von Pedrazzoli werden mit einer verringerten Menge oder teilweise dem völligen Verzicht auf Konservierungsmittel, Glutamat, Mehl oder anderen chemischen Zusatzstoffen produziert.

€28,90 1 kg
Rezeptvorschlag

Geschmorte Linsen aus Castelluccio mit Salsicce

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Linsen aus Castelluccio
  • 1 EL Olivenöl 2 Schalotten
  • etwas Ortolina
  • etwa 1 L Gemüsebrühe
  • etwa 200 g Salsicce

Die Salsicce aus der Haut streichen, zerkleinern und in der Pfanne anziehen lassen.

Die Schalotten schälen, schneiden und ebenfalls in die Kasserolle geben. Umrühren und die Linsen beifügen; weiter rühren und die Ortolina dazugeben. Mit kochender Gemüsebrühe bedecken, Hitze reduzieren und salzen. Kasserolle zudecken und die Linsen bei ganz kleiner Hitze schmoren lassen bis sie weich sind.

Werden die Linsen als Beilage serviert, müssen sie eher trocken sein, werden sie jedoch als Suppe gegessen, muß mehr Brühe beigefügt und die übrigen Zutaten entsprechend erhöht werden.

Die Linsen schmecken ausgezeichnet als Beilage zu Schmorbraten oder kräftigen Würsten. Werden sie als Suppe serviert, gibt man geröstete Brotscheiben und geriebenen Parmesan dazu. Die Linsen können aber auch zu Pasta serviert werden. Dann wird die Konsistenz eher flüssig gehalten.

Buon appetito wünscht Buongustaio!

Salsiccia Bollo Bianco, 0,5 kg, sv, Pedrazzoli