Lingue di suocera al fleur de sel

Fongo Mario, Piemont

Gewicht:
200g

Region:
Piemont - Provinz Asti - Gemeinde Rochetta Tanaro

Beschreibung:
Die Idee zu den ‚Schwiegermutterzungen‘ stammte ursprünglich vom legendären Giacomo Bologna, Besitzer des Weingutes Braida in Rocchetta Tanaro. Ausgeführt wurden sie von seinem Freund Mario Fongo, dem fröhlichen und genialen Bäcker. Der einprägsame Name stammt von dessen Frau Victoria. Es heißt ja in der Tat, dass nur Schwiegermütter eine so lange Zunge hätten, gemeint ist, dass sie viel und manchmal auch schlecht über andere reden.
Die ‚lingue di suocera‘ sind hauchdünn, wunderbar knusprig und duften nach Olivenöl. Ihre Köstlichkeit liegt in den einfachen aber hochwertigen Zutaten begründet: erstklassiges Mehl, Hefe, Wasser, Salz und bestes Olivenöl. Durch fachgerechte und händische Verarbeitung werden sie dann so schmackhaft, leicht und knusprig.

Lingue di suocera al sale ‚Fleur de sel‘
Diese Zungen sind mit Körnchen der wertvollsten Salzart dem Fior di Sale verfeinert.

Tipp:
Sie sind längst über die Grenzen des Piemonts hinaus berühmt und eine beliebte Alternative zu Brot und Grissini. Einmal angefangen kann man mit dem Knabbern nicht mehr aufhören.

€7,80 1 Stk.
3407 Lingue Fleur de Sel 200g Mario Fongo