Ragù di cinghiale

Buongustaio, Toskana

Das Ragù di cinghiale ist eine typisch toskanische Spezialität. Das mit dem Messer feingeschnittene Wildschweinfleisch wird 24 Stunden in Rotwein und mit Gewürzen wie Wacholderbeeren, Loorbeer, Rosmarin und Salbei mariniert um daraufhin in einem Gemisch aus gehackten Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Knoblauch langsam geschmort zu werden. Am Schluss fügt man Wein aus der Marinade und Tomaten hinzu und lässt das Ragout mindestens eine Stunde lang köcheln. Am besten passen Pappardelle dazu sowie ein körperreicher Rotwein aus dieser Gegend.
Bei unserem Ragout stammt das Wildschweinfleisch aus der Maremma, einem Naturpark in dessen Wälder noch Wildschweine und Wölfe leben, Steppen, in denen Cowboys (Butteri) ihr Vieh hüten und heißes Schwefelwasser aus den Felsen sprudelt.

Die Maremma ist das wilde, ehemals unbewohnbare Sumpfland der Südtoskana zwischen Siena und Rom. Seit jeher wurde es von der Malaria heimgesucht, bis man im 19. Jahrhundert die Sümpfe trockenlegte und das Gebiet besiedelte. Seitdem lebt die ehemals “bittere Maremma” hauptsächlich von der Landwirtschaft, und statt Sümpfen und Mückenschwärmen bestimmen Weinberge, Olivenhaine, Schaf- und Rinderherden die Landschaft.

€10,90 1 Stk.
Ragù di cinghiale, 180 g, Buongustaio