Frittierte Salbeiblätter

Rezeptvorschlag

Für 8 Personen (als Vorspeise):

  • Salbeiblätter:
  • 72 große, frische Salbeiblätter
  • 4 TL Kapern
  • 4 TL Sardellenpaste
  • Öl zum Frittieren

Teig:

  • 2 Eier
  • 300 ml eiskaltes Wasser
  • 250 g Mehl

Salbeiblätter waschen und gut trocknen (Stängel nicht entfernen). Kapern mit der Sardellenpaste zerdrücken. Die Masse dünn auf die Rückseite der Salbeiblätter streichen. Ein zweites Salbeiblatt mit der Rückseite drauflegen und leicht andrücken. Dabei sollen die Stängel der Salbeiblätter einen „Griff“ ergeben.

Eier und Wasser leicht verschlagen. Mehl unterrühren, dabei darf jedoch der Teig noch leicht klumpig sein. Sofort verwenden. Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen. Die vorbereiteten Salbeiblätter am Stiel nehmen und in den Teig eintauchen, überschüssigen Teig abschütteln und im Öl wenige Sekunden knusprig goldgelb frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren.

Tipps:
Auch andere frittierte Kräuter schmecken sehr gut (Petersiel, Thymian, Oregano, …) Kann auch mit Bierteig gemacht werden.

Wichtig: gleich nach dem Frittieren servieren (ohne Besteck)

Buon appetito wünscht Buongustaio!

Produktempfehlung