Frittata mit frischen Kräutern

Rezeptvorschlag

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 50 g Butter
  • 6 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL geriebenen Parmesan
  • 2 Scheiben entrindetes Weißbrot in Michwasser eingeweicht
  • 3-4 EL Milch

Unzählig sind die Variationen für eine Kräuter-Frittata. Im Frühling greift man in Italien auf frische Wiesenkräuter oder Sprossen aller Art zurück.

Verschiedene frische Kräuter, nach Belieben einzeln oder gemischt (z.B. Petersilie, Majoran, junger Blattspinat oder Löwenzahn, Fenchelgrün, Schnittlauch, Kerbel oder Minze)

Zubereitung:

Die Kräuter waschen und fein hacken. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Kräuter darin andünsten. In der Zwischenzeit die Eier und das eingeweichte Brot verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Parmesan einrühren.

Die möglichst glatte Eimasse über die Kräuter gießen und fest werden lassen. Braten, bis die Frittata auf der Unterseite eine leichte Kruste bildet. Vorsichtig wenden und auch die andere Seite anbraten.

Auf eine Platte gleiten lassen und servieren.

Tipp: Diese Frittata lässt sich gut im Voraus zubereiten, denn sie schmeckt auch kalt vorzüglich.

Buon appetito wünscht Buongustaio!

Produktempfehlung