Buongustaio Ostermenü 2012

Rezeptvorschlag

 

 

 

 

 

 

 

Frittata mit frischen Kräutern

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  • 50 g Butter
  • 6 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL geriebenen Parmesan
  • 2 Scheiben entrindetes Weißbrot in Michwasser eingeweicht
  • 3-4 EL Milch

 

 

 

 

 

 

 

Seeteufelspießchen mit Pancetta

Pro Person:

1 Scheibe Zucchini
1 Würfel Seeteufel
1 Würfel Pancetta
Rosmarinzweiglein

Marinade:

4 EL Olivenöl extra verg.
Saft und Schale ½ Zitrone
Salz, Pfeffer
gehackte Rosmarinnadeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lammrücken mit Olivenkruste und Karottenstiften an Marsalasauce

Zubereitungszeit: 25 Minuten

  • Kräutersalz
  • Pfeffer, schwarz
  • 2 gehäufte EL entsteinte Oliven, feingehackt, Buongustaio
  • 4 Stück Pomodori secchi, feingehackt
  • 2 EL Olivenöl, extra vergine
  • 600 g Lammrücken (Karreestück)
  • 2 Thymianzweige, abgerebelt
  • Weißbrotbrösel
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt
  • 4 mittelgroße Karotten
  • nußgroßes Stück Butter
  • 5 cl Marsalca dolce, Pellegrino
  • Petersilie, gehackt

Haselnuss-Parfait mit Piemont-Pfirsichen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

  • 150 g Haselnüsse (“tonda gentile”)
  • 3 EL Weinbrand, Cognac
  • 150 g Zucker
  • ½ Vanilleschote
  • 100 ml Wasser
  • 5 Dotter
  • 500 ml Sahne
  • 1 Glas Pesche sciroppate, Riolfi

Buongustaio Ostermenü

für 4 Personen

Frittata mit frischen Kräutern
Seeteufelspießchen mit Pancetta
Lammrücken mit Olivenkruste und Karottenstiften an Marsalasauce
Haselnuss-Parfait mit Piemont-Pfirsichen

 

Frittata mit frischen Kräutern

Unzählig sind die Variationen für eine Kräuter-Frittata. Im Frühling greift man in Italien auf frische Wiesenkräuter oder Sprossen aller Art zurück.

Verschiedene frische Kräuter, nach Belieben einzeln oder gemischt (z.B. Petersilie, Majoran, junger Blattspinat oder Löwenzahn, Fenchelgrün, Schnittlauch, Kerbel oder Minze)

Zubereitung:

Die Kräuter waschen und fein hacken. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Kräuter darin andünsten. In der Zwischenzeit die Eier und das eingeweichte Brot verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Parmesan einrühren.

Die möglichst glatte Eimasse über die Kräuter gießen und fest werden lassen. Braten, bis die Frittata auf der Unterseite eine leichte Kruste bildet. Vorsichtig wenden und auch die andere Seite anbraten.

Auf eine Platte gleiten lassen und servieren.

Tipp: Diese Frittata lässt sich gut im Voraus zubereiten, denn sie schmeckt auch kalt vorzüglich.

Seeteufelspießchen mit Pancetta

Marinade aus den unten stehenden Zutaten mischen. Dabei mit Salz sparsam sein. Den Seeteufel in der Marinade ½ Stunde marinieren.

Zucchini in ¾ cm dicke Scheiben schneiden.

Die unteren Nadeln des Rosmarinzweiges entfernen, so dass ein kleiner Spieß entsteht. Pancetta, Seeteufel und eine Scheibe Zucchini aufspießen.

Grünen Teil des Spießes kurz in Olivenöl tauchen. Backrohrgrill aufheizen und Spieße grillen bis der Speck leicht knusprig ist.

Den Teller mit etwas Rosmarinsalz verzieren und Spieße in die Mitte setzen.

Tipps:

• Kann auch mit anderen Fischsorten nach Belieben gemacht werden. Wichtig ist, dass der Fisch über ein relativ festes Fleisch verfügt.

• Rosmarinsalz: Rosmarin, Salz und abgeriebene Schale einer Zitrone in einem Mörser gut verarbeiten. Eignet sich sehr gut zum Würzen von Fisch und sieht auf dem Teller schön aus.

• Ortolina-Sauce mit etwas Hühnerbrühe gut aufschlagen und den Teller damit verzieren.

 

Lammrücken mit Olivenkruste und Karottenstiften an Marsalasauce

Für die Olivenkruste Knoblauch in 2 Esslöffel Olivenöl leicht anschwitzen.

Oliven, Tomaten und Thymian dazugeben, zuletzt die Brösel beigeben und mit Kräutersalz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Das Fleisch würzen und beidseitig rosa anbraten.

Mit der Olivenmasse bestreichen und im Backrohr bei höchster Stufe einige Minuten überbacken, bis die Kruste knusprig ist.

In einem Topf ein nußgroßes Stück Butter erhitzen, die in Stifte geschnittenen karotten dazugeben, mit einem Glas ca. 5cl Marsala dolce aufgießen und so lange kochen lassen, bis die Stifte gar, aber noch bißfest sind. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

 

 

Haselnuss-Parfait mit Piemont-Pfirsichen

Die Haselnüsse grob hacken und karamellisieren, auf ein Blech streichen und nach dem Erkalten zerkleinern.

Zucker, Wasser und die Vanilleschote bis zum Faden kochen und sprudelnd heiß zu den Dottern rühren bis die Masse kalt ist. Dann die geschlagene Sahne, Haselnüsse und den Weinbrand unter die Dottermasse ziehen.

In eine Stollenform füllen und am besten über Nacht tiefkühlen.

Das Parfait gemeinsam mit den gefächert geschnittenen Piemont-Pfirsichen anrichten und servieren.

Tipp: Servieren Sie je nach Jahreszeit das Parfait mit frischen Früchten, mit Fruchtspiegel oder Schokoladesauce.

Buon appetito und ein frohes Osterfest wünscht Buongustaio!