Toskanische - Bohnensuppe

Rezeptvorschlag

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 3,5 Stunden

  • 300 g Fagioli cannellini (weiße Bohnen)
    Tipp:
    auch schwarze Bohnen für die Optik
  • 1 dl Olivenöl, extra vergine
  • 1 Dose Pomodoro San Marzano
  • Crema di Basilico, Anfossi oder 1 Bund Basilikum
  • Meersalz
  • weißer Pfeffer

Sonstige Zutaten:

  • 1 gehackte Zwiebel oder einige Schalotten
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 Selleriestangen
  • 1 Lauchstängel
  • 4 Karotten
  • einige Wirsingblätter
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • einige Scheiben altbackenes Brot
  • 1 Bund glatte Petersilie

Das Rezept zu dieser herrlich rustikalen Bohnensuppe stammt aus Siena. Auch hier wird wieder altbackenes Brot verwendet. Die Bohnen über Nacht einweichen und mit dem Einweichwasser ca. 1,5 Stunden kochen.

Das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig dünsten.

Alles Gemüse und die Kräuter grob schneiden, ebenfalls in den Kochtopf geben und gut durchschmoren lassen. Mit reichlich Wasser bedecken.

Salzen, pfeffern und mindestens 2 Stunden leicht köcheln lassen. Die Hälfte der separat gekochten Bohnen durchpassieren oder mit dem Mixer pürieren. Das Mus und die ganzen Bohnen zur Suppe geben. Abschmecken!

Das altbackene Brot in dünne Scheiben schneiden, in die Suppenschüssel geben und die heiße, dickflüssige Suppe darüber gießen.

Kurze Zeit stehen lassen, damit das Brot weich wird und vor dem Servieren mit einigen Tropfen erstklassigem extra vergine Olivenöl verfeinern.

Produktempfehlung